LogiLDA.dll: Was es bedeutet und wie man es behebt

Windows 10 LogiLDA.dll-Fehlermeldungen werden normalerweise während oder kurz nach dem Start eines Geräts angezeigt, nachdem es eingeschaltet, aus dem Ruhezustand geweckt oder neu gestartet wurde. Wenn der Computer alt ist oder mehrere Aufgaben gleichzeitig ausgeführt werden, kann die Warnung LogiLDA.dll einige Minuten nach dem Aktivieren und Verwenden des Windows 10-Geräts angezeigt werden.

Die Anweisungen und Tipps zur Fehlerbehebung in diesem Artikel gelten für Windows 10 sowie Windows 8 und 8.1.

Logitech


LogiLDA.dll-Fehler

LogiLDA.dll-Fehlermeldungen auf Windows 10-Laptops, Desktop-Computern und Tablets können in verschiedenen Formaten angezeigt werden. Diese Fehlermeldungen sehen jedoch normalerweise wie folgt aus:

  • Beim Starten von c: windows system32 logilda.dll / Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.

Ursache für LogiLDA.dll-Fehler

Die Datei LogiLDA.dll ist normalerweise mit Programmen wie dem Logitech Download Assistant verknüpft, der häufig nach der Installation einer neuen Logitech-Hardware wie einer Logitech-Gaming-Maus oder -Tastatur auf einem Windows 10-Gerät installiert wird.

Auf einigen Windows 10-Computern ist möglicherweise die Logitech Download Assistant-Software vorinstalliert.

Der Logitech-Download-Assistent sucht beim Start automatisch nach neuen Gerätetreibern und Software-Updates für erkannte Logitech-Produkte. Wenn beim Starten von LogiLDA.dll ein Problem aufgetreten ist, kann dies Folgendes bedeuten:

  • Die Datei wurde nicht richtig installiert und fehlt im Programm.
  • Ein kürzlich durchgeführtes Windows-Update hat möglicherweise dazu geführt, dass das Programm am falschen Speicherort nach dieser Datei sucht.

So beheben Sie LogiLDA.dll-Fehler in Windows 10

Dieses Problem und die damit verbundenen Korrekturen gelten hauptsächlich für Windows 10-Computer, -Laptops und -Tablets. Benutzer von Windows 8 oder Windows 8.1 können diese Informationen jedoch auch nützlich finden, da die Ursachen und Lösungen für die LogiLDA.dll-Fehler auf diesen Windows-Betriebssystemen ähnlich und häufig identisch sind.

  1. Starten Sie Ihr Windows 10-Gerät neu. Das Neustarten eines Windows 10-Computers, -Tablets oder -Hybridgeräts wie eines Surface kann eine Vielzahl von Problemen beheben und sollte immer als erstes versucht werden.

    Starten Sie Ihr Windows 10-Gerät neu, nachdem Sie die folgenden Tipps und Lösungen ausprobiert haben, um sicherzustellen, dass die von Ihnen vorgenommenen Änderungen funktioniert haben.

  2. Installieren Sie das neueste Windows 10-Update. Windows 10-Updates fügen nicht nur neue Funktionen hinzu und verbessern den Schutz Ihres Geräts vor Malware und Viren, sondern können auch eventuelle Dateifehler korrigieren.

    Schließen Sie Ihren Windows 10-Computer oder -Tablet an eine Stromquelle an, bevor Sie Updates installieren, da das Herunterladen und die vollständige Installation einige Stunden dauern kann.

  3. Installieren Sie Ihre Mausgerätetreiber neu. LogiLDA.dll-Fehler können durch ein auf dem Computer installiertes Logitech-Programm verursacht werden. Diese Fehler werden auch von Treibern ausgelöst, die für die Maus installiert sind. Öffnen Sie Geräte-Manager > Mäuse und andere Zeigegeräte. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Mausnamen und wählen Sie Gerät deinstallieren.

    Trennen Sie nach Abschluss des Vorgangs die Maus, starten Sie das Windows 10-Gerät neu und schließen Sie die Maus erneut an.

  4. Deaktivieren Sie LogiDA beim Start. Drücken Sie Strg + Alt + Entf, wählen Task-Manager und wählen Sie dann Startup. Rechtsklick LogiDA. Wählen Sie aus der Liste der Programme, die beim Start ausgeführt werden sollen, die Option Deaktivieren aus.

    Dadurch werden keine mit dem Programm verbundenen Probleme behoben. Stattdessen wird verhindert, dass der Logitech-Download-Assistent automatisch ausgeführt wird, wenn Sie den Computer einschalten und es die fehlende LogiLDA.dll-Fehlermeldung anzeigt.

  5. Deinstallieren Sie das Logitech-Programm. Wenn Ihr Computer Ihnen immer wieder mitteilt, dass beim Starten von Windows LogiLDA.dll ein Problem aufgetreten ist, können Sie das Programm auch deinstallieren. Dies kann durch Öffnen von Start > Alle Apps erfolgen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Logitech-Programm und wählen Sie Deinstallieren.

    Das zugehörige Programm heißt Logitech Download Assistant oder ähnliches. Diese Programme werden heruntergeladen und installiert, wenn Sie zum ersten Mal ein neues Produkt verwenden. Diese Programme werden jedoch nicht benötigt. Windows 10 ist im Allgemeinen gut darin, zusätzliche Hardware zum ordnungsgemäßen Funktionieren zu bringen, ohne dass Apps von Drittanbietern erforderlich sind.

  6. Installieren Sie das Logitech-Programm neu. Wenn Sie das mitgelieferte Programm lieber zum Installieren von Gerätetreibern oder Softwareupdates verwenden möchten, installieren Sie es erneut von der Festplatte, von der Sie es nach der Deinstallation ursprünglich installiert haben.

    Durch Deinstallieren und anschließende Neuinstallation desselben Programms können alle Fehler behoben werden, die bei der Erstinstallation entstanden sind.

  7. Versuchen Sie stattdessen die Logitech Gaming Software. Die Logitech Gaming Software ist ein neueres Logitech-Programm, mit dem die Hardware auf dem neuesten Stand gehalten werden kann. Außerdem können Sie Gerätefunktionen für bestimmte Anwendungsfälle anpassen. Deinstallieren Sie den Logitech Download Assistant wie oben beschrieben und laden Sie dann die Logitech Gaming Software von der Logitech-Website herunter.

Schreibe einen Kommentar